Der Fatburner Test 2016 – Erfahrungen & Ratgeber

fatburner test 2016Den einen gelingt es einfach, die anderen tun sich etwas schwieriger – das Ziel abzunehmen kann hin und wieder mal ganz schön die Nerven strapazieren. Vor allem diejenigen, die schon X-Diäten ausprobiert haben oder vielleicht an einem Punkt angelangt sind, an welchem das Gewicht stagniert und man nicht mehr weiter weiß, greifen gerne zu Nahrungsergänzungsermitteln oder suchen nach anderen Alternativen, den Vorgang zu beschleunigen. Doch gerade das Thema der Fatburner sollte man mit Bedacht angehen. Hier tummeln sich viele schwarze Schafe auf dem Markt und vor allem bei neuen unbekannten Produkten ist Vorsicht geboten. Von illegalen Fatburnern kann ich nur dringend abraten! Gehe kein Risiko ein und setze deine Gesundheit auf’s Spiel – ich habe selbst eine erfolgreiche Diät hinter mir und bin selbst an gewissen Stellen stehen geblieben, wo ich eigentlich dachte, dass es nicht mehr weiter geht. Doch mit einem Ziel und Disziplin ist alles möglich – auch ohne Fatburner! Auf diesem Blog stellen ich deshalb nur Fatburner vor, die auf natürlicher Basis bestehen und Produkte, die in einem ausführlichen Fatburner Test genauer unter die Lupe genommen wurden.

 

Top 3 Empfehlungen

Unsere Top Empfehlungen aus dem Fatburner Test

Wie bereits erwähnt wurden die Fatburner mit Bedacht gewählt. Um kurz auf die Theorie anzuschneiden bzw. um zu erwähnen, was Fatburner überhaupt bewirken: Fatburner sollen den Stoffwechsel ankurbeln. Dadurch werden in der Regel Koffein, Gewürze oder Pflanzen-Extrakte wie z.B. das Grün-Tee Extrakt verwendet. Und im großen und Ganzen war es das auch eigentlich schon. Das sind die natürlichen Fatburner.

Ich kann nur empfehlen sich von fragwürdigen Inhaltsstoffen und illegalen Fatburner fernzuhalten – die Folgen können fatal sein. Zusätzlich darf man Fatburner nicht überbewerten. Unterm Strich ist immer noch das Kaloriendefizit die wichtigste Komponente und man kann nicht erwarten, dass man mit dem Fatburner alles essen kann, was man möchte und dennoch abnimmt.

Die Ergänzungsmittel sind lediglich eine kleine Unterstützung und können funktioniert, vorausgesetzt man hat die nötige Disziplin und behält sein Ziel im Auge. Hier sind die 3 Empfehlungen, welche im Fatburner Test der Kunden sehr gut abegschnitten haben und auch von den Inhaltsstoffen her ordentlich zusammengesetzt sind.

Vihado F-BRN Fatburner Test

Unser Favorit und sehr beliebt im Fatburner Test ist das Produkt F-BRN von dem Hersteller Vihado. Dieser setzt hauptsächlich auf die Grüne Kaffebohnen, Grüner Tee & Guarana. Guarana ist ein angenehmer Wachmacher, der einen lang anhaltenden Effekt über mehrere Stunden hat. Hier verteilt sich quasi die Leistungskurve über einen längeren Zeit raum – nicht wie beim Koffein, bei welchem man schnell wach ist, dafür aber danach einen Leistungsabfall verspüren kann.

Zu Grün-Tree brauch man denke ich nicht mehr viel sagen. Zahlreiche Studien belegen die positive Wirkung und beweisen, dass der grüne Tee zahlreiche positive Effekte auf den Körper und die Gesundheit hat. Der Stoffwechsel wird zudem durch die Catechine  deutlich angeregt, was ein positiven Effekt auf die Fettverbrennung hat. Die grünen Kaffebohnen pushen den Stoffwechsel noch einmal zusätzlich mit dem enthaltenem Koffein. Neben diesen 3 Haupt-Wirkstoffen sind noch weitere nützliche Wirkstoffe wie z.B. Zink oder Vitamin B2 in dem Präparat enthalten.

Vor allem die Kunden sind größtenteils von der Wirkung im Fatburner Test größtenteils sehr zufrieden. Die positiven Resonanzen überwiegen bei weitem und die Nutzer konnten in Kombination von Ernährungsumstellung und Sport sehr positive Resultate verzeichnen. Wer auf der Suche nach einem unterstützendem Präparat ist, der findet in dem Produkt von Vihado eine gute Lösung, die noch mal die letzten Prozent herausholen kann.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihre persönliche Fatburner Kaufentscheidung zu vereinfachen. Im Rahmen unseres gesamten Tests bieten wir Ihnen nicht nur eine Vielzahl an Informationen und ein Fatburner Ranking, sondern auch strukturierte Testberichte. Die einzelnen Testberichte basieren dabei auf einer detaillierten Recherche aus dem Internet und verschiedenen, ehrlichen Kundenmeinungen. Wie wir von Fatburner Test finden, spiegeln diese am besten den Wert eines bestimmten Produktes wieder.

5 Grundlagen um erfolgreich abzunehmen

Neben dem Fatburner Test möchte ich dir auch mit weiteren hilfreichen rund um den Fitnesssport und ums abnehmen weiterhelfen. Wie bereits erwähnt habe ich selbst schon vieles ausprobiert und meine Erfahrungen gemacht. Hier sind meine 5 wichtigsten Tipps, die man beachten sollte, wenn man nachhaltig und erfolgreich abnehmen möchte.

Achte auf deine Kalorienzufuhr

Der so ziemlich Wichtigste Aspekt bei einer Diät bzw. beim Abnehmen ist relativ einfach. Verbrauche mehr, als du zu dir nimmst. Hört sich letztendlich einfacher an als getan. Aber dieses Grundprinzip ist letztendlich der Schlüssel zum Erfolg. Man muss nicht umbedingt viel Sport treiben oder auf alles verzichten. Wer es schafft unterm Strich am Ende des Tages ein Kaloriendefizit zu erreichen, der wird Erfolg haben – garantiert. Ich empfehle dir ein tägliches Kaloriendefizit von ca. 300-700 Kalorien. Das Defizit sollte aber nicht zu hoch sein, da du sonst Gefahr läufst, dass dein Stoffwechsel auf Sparflamme heruntergeht.

Kurze, knackige Trainingseinheiten

Kurze intensive Trainingseinheiten, auch bekannt als HIT (high-intensity-training), sind eine effektive Methode, um den Stoffwechsel so richtig einzuheizen und innerhalb kürzester Zeit sehr viele Kalorien zu verbrennen. Bei einer 20 minütigen HIT-Trainingseinheit kann man ca. so viel verbrennen wie bei einer 1-stündigen Ausdauereinheit – wenn nicht sogar noch mehr. Daher eignet sich die Trainingsmethode vor allem für diejenigen, die beruflich beding z.B. nicht so viel Zeit für Sport haben. Aber als blutiger Anfänger solltest du dich an das Thema HIT langsam herantasten. Wer zuvor so gut wie noch nie gejoggt ist, sollte seinen Körper erst einmal an das höhere Niveau gewöhnen.

Ernähre dich bewusst

Bewusst ernähren heißt nicht, dass du auf alles verzichten musst. Versuche einfach ein Bewusstsein für das Essen zu bekommen und setz dich mit dem auseinander was du isst. Wirf hin und wieder mal einen Blick auf die Nährwert-Angaben, genieße deine Mahlzeiten und teile dir diese ein. Lass dir auch Zeit beim Essen. Denn nach einer gewissen Zeit tritt das Sättigungsgefühl ein und du wirst gar nicht mehr so einen großen Hunger verspüren, wenn du dir etwas Zeit beim Essen lässt. Achte auch darauf, dass du nicht unkontrolliert alles in dich hineinstopfst und vermeide spontane Gänge zum Süßigkeiten-Schrank oder ähnlichem.

Was nicht da ist, kann auch nicht gegessen werden

Hört sich ziemlich simpel an, ist aber extrem effektiv. Ich weiß wie verlockend Süßigkeiten, Chips & Fertigpizzen sein können. Doch letztendlich isst du den ganzen ungesunden und kalorienstarken Kram nur, weil du dich im Supermarkt spontan dazu verleiten lassen hast. Sag beim nächsten Mal einfach zur strikt: Nein! Gehe am Besten erst gar nicht an den besagten Regalen vorbei und verschwende keinen Gedanken daran. Das mag in der Anfangszeit vielleicht etwas schwieriger sein, aber wie gesagt – was nicht zu Hause ist, kann auch nicht gegessen werden. Zudem selber kochen auch noch viel besser schmeckt und sehr viel gesünder.

Nicht wenig essen – aber das richtige

Nur mal zum Vergleich: eine kleine Tafel Schokolade hat ca. 500 Kalorien. Ein ausgiebiger Teller mit Reis, Salat, leichtem Dressing und einem Stück Fleisch hat ebenfalls ca. 500 Kalorien. Wovon wird man wohl mehr satt sein? Man muss nicht wenig essen oder hungern um erfolgreich abzunehmen. In der Tat kann es sogar an manchen Tagen schwer sein 2000 Kalorien zu sich zu nehmen. Denn Gemüse, Obst, Reis, Kartoffeln und weitere gesunde Lebensmittel besitzen so eine geringe Kaloriendichte, dass man an einem Tag eine Menge essen kann – und dabei auch noch abnimmt.

Was sind Fatburner eigentlich genau?

Fatburner bezeichnen Produkte und Substanzen, die dem Körper helfen sollen, Fett abzubauen. Alles, was die körpereigene Fettverbrennung ankurbelt ist ein Fatburner. Einige Diäten versuchen, sich diesen Effekt zu Nutze zu machen. Hierbei kommt es jedoch immer auf das Verhalten des Einzelnen an, ob die sogenannten Fatburner unterstützend wirken können, oder ob auch diese nicht weiterhelfen können. In unserem Fatburner Test werden wir dich genauer über die einzelnen Inhaltsstoffe der Fatburner informieren. Fatburner kommen auf natürliche Art und Weise im Essen vor (zum Beispiel L-Carnitin, Magnesium, Vitamin C, B-Vitamine etc.).

Auch wenn du viel Wasser trinkst, wirkt sich das positiv auf die Fettverbrennung aus, denn Wasser hat keine Kalorien, muss aber verstoffwechselt werden. Wenn das Wasser zudem noch kalt ist, erhöht sich der Energieaufwand durch die notwenige Erwärmung des Wassers (also: Kaltes Wasser trinken, wenn du deinen Energieverbrauch etwas anheben willst)

Viele kennen das Problem: Der Speck will einfach nicht von den Hüften! Genau deshalb gibt es sogenannte Fatburner, die deinen Kalorienumsatz erhöhen, indem sie deinen Stoffwechsel bzw. deine Thermogenese anregen.

Wie wirken Fatburner?

Wie unser Fatburner Test zeigt, werden Fatburner immer beliebter, denn sie können unterstützend neben einer guten Ernährung und Sport dazu beitragen, den Fettanteil im Körper rapide zu senken. Es ist bekannt, dass jede Bewegung des Menschen eine bestimmte Menge Energie im Körper verbraucht. Umso mehr man sich bewegt, desto mehr Energie verbraucht man. Fettverbrenner regen den Energieverbrauch an, ohne das man sich bewegt. Die benötigte Energie wird dabei aus dem körpereigenen Fett gewonnen und somit abgebaut. Ermöglicht wird dieser Effekt durch bestimmte Inhaltsstoffe wie z.B. das Eiweiß L-Carnitin, das aus Fettsäuren Energie gewinnt. Genaueres dazu findest du in unserem Fatburner Test. Ein Energieverbrauch kann außerdem dadurch erzielt werden, dass Wirkstoffe wie beispielsweise Guarana oder Coffein die Körpertemperatur erhöhen und so der Umsatz an Kalorien gesteigert wird. Dieser Effekt wird auch als Thermogenese bezeichnet. Durch den erhöhten Kalorienumsatz wird das Körperfett somit selbst im Ruhezustand verbrannt. Zudem hemmen Fatburner die Fettaufnahme des Körpers durch die Nahrung, indem Fatburner diese Fette direkt verbrennen. Genau diese Fatburner werden wir dir in unserem Fatburner Test vorstellen.

Für wen sind Fatburner geeignet?

Generell sind Fatburner für übergewichtige Menschen wie auch Leistungssportler gedacht, die gerne abnehmen möchten oder eine schnellere Regeneration nach dem Training wünschen. Hilfreich sind diese Präperate dann, wenn man diese unterstützend bei Diäten  anwendet. Fatburner können sich zudem besonders positiv auf die Motivation bei einer Diät auswirken, da mit ihrer Anwendung Erfolge schneller sichtbar werden können.

Für Minderjährige ist eine Verwendung von Fatburnern nicht zu empfehlen. Darüber hinaus sollte man bei der Einnahme von Fatburnern in einem gesundheitlich einwandfreien Zustand sein. Anderenfalls sollte man die Einnahme unbedingt mit einem Arzt absprechen.

Was ist bei der Einnahme von Fatburnern zu beachten?

Eine allgemeingültige Aussage hierzu kann man nicht treffen. Beachte deswegen auf jeden Fall die Packungsbeilage. Auf keinen Fall sollten Fatburner von Kindern, Schwangeren oder während der Stillzeit eingenommen werden.

Fatburner Anwendung

Wer Fatburner anwendet, sollte sich auf jeden Fall darüber im Klaren sein, dass diese Präparate nur dann sinnvoll eingesetzt werden können, wenn man neben der Einnahme der Fettverbrenner noch auf eine bewusste Ernährung – d.h. viel Proteine, wenig Kohlenhydrate, viel Obst und Gemüse – achtet. Zudem ist es bei einer angestrebten Gewichtsreduzierung auf jeden Fall von Vorteil, sich ausreichend sportlich zu betätigen. Bewegung und Ernährung sind das A und O bei einer Fett- oder Gewichtsreduzierung. Fettverbrennungs-Präperate können den Prozess der Fett- oder Gewichtsreduktion beschleunigen und sinnvoll unterstützen.

Wichtiger Hinweis

In dem Fatburner Test & Ratgeber gilt es zu beachten ,dass die Dosierung und die Verwendung von Fatburnern ausschließlich auf eigene Verantwortung erfolgt. Es wird keine Haftung für Dosierungs und Anwendungsangaben übernommen. Ich möchte lediglich über die Produkte informieren und begleitend bei einer Kaufentscheidung wirken. Ich möchte dir auf jeden Fall raten, sich an die Dosierung des Herstellers zu halten und sich immer vor der Einnahme die Gebrauchanweisung mit wichtigen Informationen durchzulesen. Die Gesundheit ist das Wichtigste Gut und man sollte diese unter keinen Umständen in irgendeiner Hinsicht vernachlässigen.